Reviews & Previews

Voodoma – Bridges To Disturbia

Echozone
26. Oktober 2012
5 von 6 Punkten

Bridges To Disturbia ist das fünfte Studioalbum der Düsseldorfer Herren um Frontmann Michael Thionville.
Zehn Jahre nach Gründung der Band stellt der Silberling eine Art Best Of dar, wobei aber nicht einfach vorhandene Titel daher genommen und eine Playlist daraus erstellt wurde, sondern man hat sich der Songs erneut angenommen und diese dem momentanen Stil der Band angepasst und neu eingespielt und ihnen somit eine neue Note verpasst.
Das Album kommt in einer guten Mischung aus Dark Metal, Darkwave und Gothic daher und bietet vom klassisch rockigen, über Songs zum Nachdenken hin zum discotauglichen, elektrolastigen Sound alles, was den Fan düsterer vielschichtiger Musik erfreut.

agla

 

01.04.2013

rechts