Interview

Outtakes (Pasi, Ville, Teemu)


Stellt Euch doch bitte zunächst einmal vor.
Hallo! Hier sind Pasi / Vocals  & Gitarre, Ville / Bass & Backing Vocals und Teemu / Gitarre von Outtakes. Unser Drummer Tuomas ist nicht da, er ist … irgendwo anders.

Wie seid Ihr zur Musik gekommen und was würdet Ihr sagen, ist Euer größter Antrieb?
Pasi: Nachdem ich Hardcore/ Punk entdeckte, dachte ich: Diese Kleberschnüffler können Gitarre spielen, dann kann ich das auch … und ich arbeite noch daran. Was mich vorantreibt, ist die Herausforderung, gute Songs zu machen und natürlich habe ich Spaß daran, ein Paar Bier zu heben und mit meinen Freunden ein bisschen Rock’n’Roll zu spielen.
Ville: Ich kann nichts anderes, Rock’n’Roll ist mein Leben.
Teemu: Tja, wenn Du als kleines Kind KISS hörst und nicht die ganze Nacht rocken willst, dann musst Du einige andere ernste Probleme haben … Wie auch immer, für mich war der Impuls niemals ein Supermegastar zu werden, aber ich werde immer eine Schwäche haben für laute Gitarren und Ohrwurmmelodien. Das ist alles, was ich an Antrieb brauche.

Was sind Eure Pläne für 2009?
P: Der Plan ist, soviele Gigs wie möglich zu spielen und Ende des Jahres ins Studio zu gehen, sofern wir genug Material haben.
V: Mehr Gigs, mehr Rock und vielleicht kann Pasi einen tollen Punk’n’Roll Song schreiben.
T: Zu überleben.

Wie sieht bei Outtakes der Schaffungsprozess aus – gibt es da eine Art Hierarchie?
P: Ungefähr so: Ich setze mich auf mein Sofa, fange an, auf der Akustikgitarre zu spielen und versuche an einer Überdosis Kaffee zu sterben. Wenn meine Hände zum Spielen zu sehr zittern, dann habe ich vielleicht etwas, dass ich meinen Kollegen vorstellen kann. Diese Ideen werden dann von Outtakes umgekrempelt … und Voila! Der Hit ist fertig. Aber grundsätzlich steht es jedem frei seine Songs und Riffs einzubringen.
V: Ich versuche den guten Gemeinschaftsgeist aufrecht zu erhalten und gut zu spielen.
T: Das ist ziemlich simpel. Pasi wirft seine Riffs ein und dann arrangieren oder vergewaltigen wir sie – kommt auf den Blickwinkel an …

Nennt drei Dinge, die Euch von den anderen abheben?
Die Einstellung, Ehrlichlichkeit und dass wir unser ganzes Herz in unsere Musik stecken.

Wer sind Eure Idole / Vorbilder?
P: Irgendwie hasse ich das Wort Idol, aber sagen wir ich respektiere diese Künstler: Motörhead, The Doors, Iggy and the Stooges, Misfits / Danzig, Guns'n'Roses, Black Sabbath, um nur einige zu nennen.
V: Ich respektiere so viele Künstler, aber allen voran: D Generation, Iggy Pop, Ramones und Hanoi Rocks natürlich.
T: Jede Musik, die nicht einfach zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus geht. Selbst wenn Du einen irritierenden Song hasst, der dir einfach nicht aus dem Kopf geht, musst Du bewundern, dass das Lied seine Wirkung auf Dich entfaltet hat.

Stellt Euch vor, morgen ginge die Welt unter – was würdet Ihr tun?
P: Nein, Scheiße … in die Bar.
V: Ich weiß nicht … weißt Du’s?
T: Es wäre nicht genug Zeit, all die Dinge zu tun, die ich schon immer mal tun wollte, aber nie getan habe. So würde ich vielleicht meinen letzten Tag verbringen, als sei nichts besonderes.

Wenn Ihr Comicfiguren wäret – wer wäret Ihr dann?

P: Kapitän Haddok [Anm.d.Red: aus Tim und Struppi]
V: Das Phantom
T: David Hasselhoff

Wie würdet Ihr  die folgenden Sätze beenden:
Freundschaft heißt (für mich)…

P: Spaß
V: Mehr Spaß!
T: Eine ganze Menge!

Liebe ist…
P: Alles, was Du brauchst.
V: Ewig.
T: Die Antwort

Ich mache Musik, weil…
P: ich mich sonst ümbringen würde.
V: ich eine äußerst ruhelose Seele wäre.
T: es einfach nur Rock’n’Roll ist, aber ich mag es.

Der schönste Platz auf der Welt
P: Ich weiß nicht, aber hinzukommen wäre schon mal der halbe Spaß.
V: Zuhause, denke ich.
T: Traumland. (Dreamland)

Wenn Ihr für einen Tag jemand anderes sein könntet, wen würdet Ihr wählen?
P: Ich wäre eine Frau und würde ohne Verarsche für jedermann die Beine breit machen.
V: Ich wäre Elton John, weil seine blauen Brillen so cool sind.
T: Ich wäre lieber irgendetwas anderes. Aber ich könnte mich nicht entscheiden zwischen einer Qualle, einem Stein, einem Baum, einem Eltonjohn etc. etc

apae

 

02.03.2009

rechts