Interview

Crash the System (Sören Kronqvist)

Würdest Du Dich und das Projekt unseren Lesern bitte einmal vorstellen? 
Crash the System ist eine Zusammenarbeit zwischen mir (Sören Kronqvist) und Schlagzeuger/Produzent Daniel Flores (The Murder Of My Sweet, Mind's Eye, Tears Of Anger, etc). Wir luden vier der besten Hardrock-Sänger Schwedens dazu ein, auf dem Album zu singen, sowie einige Gastmusiker. Die Lead-Vokalisten sind Göran Edman (Ex-Yngwie Malmsteen, John Norum, Brazen Abbot, etc), Mats Levén (Ex-Yngwie Malmsteen, Infinite Mass, etc), Thomas Vikström (Ex-Talk Of The Town, Candlemass, etc) und Björn Jansson (Ex-Ride The Sky, Tears Of Anger, etc). Außerdem auf dem Album zu hören sind noch Johan Niemann (Mind's Eye, The Murder of My Sweet etc), Daniel Palmqvist (The Murder of My Sweet), and Manuel Lewys (Machinery, Elwood, etc) mit der Gitarre, sowie additional Keyboards von Andreas Lindahl und additional backing vocals von Angelica Rylin (The Murder of My Sweet).

Ich bin Songwriter und habe viele Songs geschrieben und mitgeschrieben für House Of Lords, Michael Bormann, die Schwedische Rockband "250kg kärlek", CCRock, etc. Tagsüber arbeite ich als Sportlehrer in Stockholm, Schweden und abends und am Wochenende schreibe ich Songs. Ich begann vor etwa 5 Jahren Musik zu machen, als Hobby, und jetzt warte ich auf die Veröffentlichung des ersten Albums „The Crowning“, am 3. Juli in Europa, 11. August in den USA, und danach in Japan, etc.

Wie habt Ihr Euch eigentlich kennen gelernt und wer kam auf die Idee ein solches Projekt in Angriff zu nehmen?
Eigentlich haben Daniel und ich nur einen Song zusammen gemacht, „All because of you“, aber wir mochten das Stück so sehr und bekamen so gute Resonanz von den Plattenfirmen, dass wir drei weitere Lieder schrieben, und dann schlug Daniel vor, dass wir stattdessen daraus ein Projekt (ein komplettes Album) machen könnten. Das klang toll und ich war sehr froh darüber, dass es sich so entwickelt hat.

Wie habt ihr all die bekannten Gastmusiker gefunden?
Daniel Flores kannte sie alle seit geraumer Zeit. Er hat mit ihnen an dem einen oder anderen Projekt gearbeitet, oder live, etc. Thomas hatte im Vorfeld den Gesang zu einem meiner Lieder bei mir aufgenommen, also kannte ich ihn auch schon ein wenig. Tatsächlich sind alle Mitglieder von The Murder Of My Sweet mit dabei (nicht alle gleichzeitig, nur ein Solo hier und da, etc.) Ich bin nicht sicher, woher Daniel Mano Lewys kennt, sie sind alte Freunde, nehme ich an. Und ich denke, er hat gemeinsam mit Mats Levén live gespielt, wenn ich mich nicht irre.

Wie kann man sich den kreativen Prozess vorstellen?
Einige Songs sind alte Demos, die ich vor 2-3 Jahren gemacht habe. Ich hab so 25 Lieder für Daniel gespielt und er hat rund 10 ausgesucht, die wir dann neu aufgenommen haben. Ferner bin ich dann heim gegangen und habe 4-5 neue Songs geschrieben. Das Endergebnis könnt Ihr dann auf dem Album hören. Bisweilen setze ich mich einfach hin und entscheide, etwas zu schreiben, ein spezifisches Lied, eine Ballade, ein Metal Song oder was auch immer. Das ist ganz verschieden. Manchmal geht mir eine Melodie durch den Kopf, ein Gitarren Riff, manchmal eine Textzeile, etc.

Wo findest Du im Allgemeinen Inspiration?
Inspiration kann Dich jederzeit treffen. Unglücklicherweise häufig genau dann, wenn Du im Bett liegst und schlafen solltest. Andererseits, kann sie Dich immer treffen, wenn Du gerade die Schnellstraße lang fährst, einfach jederzeit. Manchmal setze ich mich hin und spiele ein bisschen auf dem Keyboard, probiere verschiedene Sounds aus, und ganz plötzlich kommt was dabei raus.

Wie sehen Deine Pläne für die zweite Hälfte 2009 aus?
Das Album promoten und anfangen neue Songs für das nächste Album zu schreiben. Ich schreibe auch neue Lieder, von denen ich hoffe, das andere Bands sie wollen.

Du sagtest Musik sei ein Hobby von Dir, welche anderen Hobbies hast du?
Im Moment nimmt die Musik meine ganze Freizeit ein. Ich arbeite tagsüber Vollzeit als Sportlehrer. Aber ich muss mir auch Zeit nehmen, mein Leben etwas mehr zu genießen, reisen, mehr work-out, ein wenig photographieren, etc. Man lebt nur einmal... In den letzten Jahren habe ich versucht, aufzuholen, was ich in der Musik in den letzten 20 Jahren verpasst habe. Ich habe immer noch eine Menge nachzuholen.

Du warst mal Hürdenläufer, und bist für Finnland angetreten...  nun lebst du inSchweden... wie kommt's?
Ich komme aus Finnland und bin etwa 8-10 Jahre für Finnland angetreten (das war so Mitte der 80er bis Mitte 90er), hauptsächlich im Hürden- aber auch ein wenig Staffellauf. Seit 1998 lebe ich in Schweden, deshalb ist mein Wohnort auch Schweden. Ich  hab einen 6-jährigen Abstecher nach Texas gemacht, wo ich zur Uni gegangen bin und gearbeitet habe, bevor ich nach Schweden kam.

Erinnerst Du Dich noch an Deine Berufswünsche aus Kindertagen?
Ich denke, ich hatte eine Menge verschiedene Ideen. Einmal wollte ich Zahnarzt werden, ein andermal Leichtathletik-Trainer, etc. Ich denke, wir werden sehen, was die Zukunft so bringt.

Wenn Du eine Comicfigur wärest, welche?
Ich habe keine Comics gelesen, seit ich ungefähr 13 war, aber ich erinnere mich noch, dass Asterix cool war. Er hat geheimnisse aufgedeckt, den Leuten geholfen, für die unterdrückten gekämpft, etc.

Wenn Du wüsstest, dass morgen die Welt untergeht, was würdest Du tun?
Zeit mit meinen Eltern und meinen besten Freunden verbringen.

Was ist Deine schlechteste Angewohnheit?
Ich glaube nicht, dass ich schlechte Angewohnheiten habe, ich hab niemals geraucht oder irgendwelche Drogen genommen (nicht sehr rock'n'roll, ich weiß...) vielleicht können bisweilen Süßigkeiten eine Angewohnheit sein... haha...

mica

 

02.06.2009

rechts