Reviews & Previews

Legion of the Damned – Descent into Chaos

Massacre Records
7 Januar 2011

6 von 6 Punkten

Hollands Thrash Kings sind zurück! In gut 40 Minuten werden euch Maurice Swinkels und seine Mannen gekonnt den Kopf abschrauben und nichts weiter zurück lassen als Tod und Verderben. Schon das Intro steigert sich in einen Wahnsinn, bei dem man am liebsten fliehen will. Und dann bricht das Inferno los! Night of the Sabbath wird euch gegen die Wand schleudern, War is in my Blood die Knochen brechen, Holy Blood, Holy War und Killzone zum Zittern bringen und wenn ihr am Ende noch lebt, wird The Hand of Darkness euch endgültig zum Schweigen bringen. Das gute Stück wurde diesmal vom Meister himself Peter Tägtgren im Abyss Studio aufgenommen und er hat Descent into Chaos einen ultrabrutalen Sound verpasst. Wenn dieses Album kein Thrash Klassiker wird, möchte ich nicht in den Himmel kommen, sondern lieber in der Hölle schmoren. Slayer from Hell!
glau 

zur Homepage

 

14.04.2011


rechts