RoutaSielu – Pimeys

Spinefarm Records
16.
Februar 2011 (Finnland-Release)

6 von 6 Punkten

Wenn eine Seele bis in die Tiefe erfroren ist, dann dürfte die finnische Bezeichnung dafür RoutaSielu sein. Wie facettenreich die Kompositionen des Tuomas Saukkonen sind, kann der geneigte Hörer bei Bands wie Black Sun Aeon oder Before The Dawn hören, doch auch RoutaSielu kann durchweg mit den anderen Projekten mithalten. Nicht nur Projektname und Titel dieses bombastischen Debütalbums sind in Landessprache ihres Schöpfers gehalten. Die Texte sind komplett in Finnisch, die musikalische Ausrichtung ähnelt der der zuvor genannten Bands, ohne jedoch zu kopieren. Pimeys ist aggressiver, kompromissloser aber mindestens genauso facettenreich und atmosphärisch. Der wechselhafte Gesang von Saukkonen und Mikko Heikkilä passt sich bestmöglich in den ausgereiften musikalischen Rahmen ein.
Als Anspieltipp ließe sich im Grunde das komplette Album nennen, doch meine Favoriten sind Soturi und Kaipaus!
mica

 

14.04.2011

rechts