Black Sun Aeon – Blacklight Deliverance

Cyclone Empire / Soulfood
28. Oktober 2011 

5 von 6 Punkten 

Dass Tuomas Saukkonen wohl niemals wirklich abschaltet, kann man dieser Tage wieder einmal sehen, bringt er doch gefühlt alle paar Wochen über seine beiden Hauptprojekte Before The Dawn und Black Sun Aeon neue Alben raus und tourt parallel durch Europa.
Blacklight Deliverance
heißt nun der neue Silberling des düster-doomigen Projektes Black Sun Aeon.
Im Vergleich zu seinem Vorgänger Routa ist dieser aber doch ein Stückchen zackiger, hat aber nichtsdestotrotz seine schweren Seiten, wie man es von einem BSA-Album erwartet.
Neben den perfekt durchdachten Einsätzen der Instrumente mit ihren speziellen Charakteristika und dem damit scheinbar nie abflauenden Erwartungsgefühl, was wohl als nächstes kommen mag, machen vor Allem die Zusammenarbeit mit Janica Lönn und Mikko Heikkilä, welche die Clean Vocals liefern, den Silberling zu einem besonderen Erlebnis, das unter die Haut geht. Aber auch alle anderen Gastsänger tragen wunderbar zum Gesamtwerk bei.
Anspieltipp: einfach das ganze Album!
agla

 

21.11.2011

rechts