Lechery – In Fire

Metal Heaven
26. August 2011

4 von 6 Punkten

Schwedischen Heavy Metal riecht man meilenweit gegen den Wind, und wenn er dann noch eine starke amerikanische Duftnote vorweist, dann schnüffelt man die ganze Pracht von Lechery. Leder, Nieten, Schweiß und vielleicht ein wenig Zigarettenrauch – so duftet In Fire, zweites Album der Schweden. Hier spielen sich die Herren um Mastermind Martin Bengtsson (Ex- Arch Enemy) die Klischees wie Pingpongbälle zu. Sehr zu empfehlen für Anhänger der alten Schule, wer sich allerdings in anderen Sphären zuhause fühlt, der sollte lieber vorsichtig antesten.
mica

 

21.11.2011

rechts