Grave Digger - Ballads of a Hangman

Napalm Records
9. Januar 2009
5 von 6 Punkten

Nach der durchaus positiven Überraschung der EP „Pray“, war ich schon gespannt, was der Reaper und seine Mannen uns im Januar '09 vorsetzen. Und ich muß wieder sagen, es haut mich wahrlich um, Grave Digger sind keine Balladenband, nein, diese Band haut eine Speedgranate nach der anderen raus und begeistert mich von der ersten bis zur letzten Minute. Perfekt!!! Das Intro ist Programm, ehe das grandiose Ballad of a Hangman losdonnert. Die nachfolgenden Songs haben die gewisse Engergie, die ein begnadeter GD-Fan von Chris & Co. erwartet. Hier kann man ohne Bedenken alle Songs sich zu Gemüte ziehen, ohne auf die Next-Taste zu drücken.
Für mich ist nach wie vor Pray der Übersong, da er schon den Status einer Metal-Hymne hat. Auch die Cover-Version von Jailbreak (Thin Lizzy) ist mehr oder weniger ein Tribut an die legendäre Band. Leute, bei dieser CD sind alle Euros sehr gut angelegt. Pflichtkauf!!!

jeck

 

02.03.2009

rechts