Orden Ogan – To The End

Afm Records (Soulfood)
26. Oktober 2012
6 von 6 Punkten

Auch das Jahr 2012 näherte sich langsam dem Ende und passend dazu brachten die Herren aus dem Sauerland ihre aktuelle Scheibe To The End in die Läden. Klassischer Powermetal wird hier zum Besten gegeben, welcher sich von etwas ruhigeren, teils bedächtigen, Tracks hin zu potentiellen "Partykrachern", die einfach nur das Rhythmusgefühl wecken und einen nicht mehr ruhig im Sessel sitzen lassen, entwickelt. Gesang und Instrumente spielen sehr schön zusammen, lassen eingängige Melodien entstehen, ohne aber zu übertreiben; diverse Soli bauen interessante Spannungsbögen auf, welche durch passende Gesänge vollendet werden. Leider wird an dieser Stelle das Album auch einen Hauch berechenbar, was aber den Gesamteindruck nicht mindert.
Alles in allem ein schön durchdachtes Album, das Lust auf mehr macht.
Anspieltipp: Ach, einfach das ganze Album am Stück genießen!

agla

 

01.04.2013

rechts